Homepage der astra Industrieboden GmbH
Unser Angebot für Sie: Beratung, Produkte für Do-It-Yourself und Verlegung
Bestellen Sie Infomaterial, Probepackungen oder Literatur zum Thema Industrieböden
Lassen Sie sich häufig nachgefragte Merkblätter anzeigen oder laden Sie sie herunter
Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Hier finden Sie Vorträge und Veröffentlichungen zum Thema Industrieböden
Die Zusammenstellung aller Eigenschaften für die Planung von Industrieböden
18 Thesen für sorgfältige Untergrund-Beurteilung vor der Verlegung
Die Betonhaut: Das Lernprogramm für die wichtigsten Eigenschaften des Betons
Wichtige Begriffe für astradur®High Performance Polymers
Übersicht über die Seiten der astradur® Website
astradur Industrieboden AG astra Industrieboden GmbH
Mozartstraße 23
66976 Rodalben/Pfalz
Tel.: 0 63 31/23 11-0
Fax: 0 63 31/23 11 23
e-Mail: info@astradur.de

ImpressumDisclaimer
Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Allgemeines
Alle Aufträge werden nur auf Grund der nachstehenden Verkaufs- und Lieferbedingungen angenommen und ausgeführt. Widersprechende Einkaufsbedingungen des Käufers gelten nur, wenn sie von uns schriftlich anerkannt werden. Der Käufer erkennt diese Bedingungen mit der Auftragserteilung an.

2. Angebot und Vertragsabschluss
2.1. Alle Abreden mit Vertretern sowie telefonische Zusagen sind für uns erst verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind.
2.2. Alle Angebote sind freibleibend.
2.3. Bei Verkäufen nach Mustern wird lediglich eine fachgerechte Probemäßigkeit gewährleistet. Merkblätter und Beratungen sollen dem Abnehmer eine Hilfe bei der Bearbeitung unserer Erzeugnisse sein. Sie werden nach unserem zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses besten Wissen aufgrund der von uns gemachten Erfahrungen und Versuche gegeben. Sie stellen keine Eigenschaftszusicherung dar. Eine Eigenschaftszusicherung, die den Schutz des Abnehmers auch gegen Mangelfolgeschäden umfasst, liegt nur dann vor, wenn wir dem Käufer in einem individuellen, nur an ihn gerichteten Schreiben erklärt haben, wir wollten ihn gegen diese absichern. Ein Anspruch des Abnehmers ist hinsichtlich eines Mangelfolgeschadens weiter ausgeschlossen, wenn dieser nicht unmittelbar durch die Mangelhaftigkeit der gelieferten Sache verursacht worden ist.
2.4. Maßgebend für die Berechnung sind die in der Fabrik bei der Abfüllung festgestellten Gewichte.
2.5. Lieferungen erfolgen nach unserer Bestimmung je nach Art und Menge der Ware ab Werk. Mehrkosten, die durch Wünsche des Käufers bedingt sind, gehen zu seinen Lasten.
2.6. Lieferungen erfolgen bei einem Warengewicht von bis zu 200 kg unfrei, bei einem Warengewicht ab 200 kg frei Haus. Quarzit ab Werk. Sonderregelung astradur Reparaturset: ab 30 Stk. frei Haus
2.7. Wird bei Verkäufen eine Lieferung bestimmter Mengen während einer bestimmten Zeit vereinbart, so sind Abrufe gleichmäßig über die Abnahmefrist zu verteilen. Erfolgt die Abnahme der Gesamtmenge nicht innerhalb der vereinbarten Frist, so erlischt die Vertragspflicht des Verkäufers zur Lieferung; der Verkäufer kann daneben für die vertragswidrig nicht abgerufene Ware mit dem letzten Tag der Abnahmefrist gegen Bereitstellung der Ware Zahlung verlangen und darüber hinaus den durch die verzögerte Abnahme entstandenen Schaden geltend machen.

3. Gefahrübergang
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht mit ihrer Übergabe an den Kunden oder die Transportperson auf den Kunden über. Dies gilt auch dann, wenn wir für den Kunden den Transportauftrag erteilen oder den Transport selbst ausführen.

4. Preise
4.1. Alle Preise verstehen sich in Euro zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Maßgebend für die Berechnung ist der am Tage der Lieferung gültige Preis.
4.2 Der Abzug von Skonti und Rabatten bedarf, soweit nicht durch die Auftragsbestätigung ausdrücklich erlaubt, besonderer schriftlicher Vereinbarung.

5. Beanstandungen und Mängelrügen
Offensichtliche Mängel können nur vor Verarbeitung und Vermischung der Ware und nur innerhalb von 14 Tagen nach Empfang der Ware geltend gemacht werden. Bei fristgerechter, berechtigter Mängelrüge kann Lieferung einer mangelfreien gleichen oder gleichartigen Ware verlangt werden. Ist dies nicht möglich, besteht ein Recht zum Rücktritt. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche, können gegenüber dem Verkäufer nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen geltend gemacht werden. Eine Aufrechnung ist nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderung möglich.

6. Zahlungen
6.1. Rechnungen sind zahlbar 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug. Die Hereinnahme diskontfähiger Wechsel bedarf besonderer Vereinbarung. Die bankmäßigen Diskont- und Einziehungsspesen einschließlich Wechselsteuern werden ab Verfalltag der Rechnung belastet und sind sofort in bar ohne Abzug fällig. Bei erheblicher Verschlechterung in den Verhältnissen des Käufers ist der Verkäufer berechtigt, Sicherheit oder Vorauszahlung zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten.
6.2. Vertreter sind nur auf Grund besonderer schriftlicher Vollmacht zum Inkasso berechtigt.

7. Eigentumsvorbehalt
Alle gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung aller Verbindlichkeiten des Käufers aus sämtlichen Geschäften, auch künftig entstehender Forderungen, unser Eigentum. Die Gefahr des Unterganges oder der Beschädigung während der Wirksamkeit des Eigentumsvorbehaltes trägt der Käufer. Der Käufer darf die Ware im Rahmen seines ordnungsmäßigen, üblichen Geschäftsbetriebes veräußern, verarbeiten und vermischen. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich nach der Verarbeitung und Vermischung als Miteigentumsanteil an den neuen Sachen, Zugriffe Dritter, wie z. B. Pfändungen, hat der Käufer uns unverzüglich anzuzeigen.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung sowie Gerichtsstand ist Pirmasens. Dies gilt auch für Ansprüche aus Wechseln ohne Rücksicht auf ihren Zahlungsort.

9. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

v align="right">Letzte Änderung 11.02.02